Retail Property News

IPH holt weitere Highstreet-Koryphäe: Jürgen Kreutz wird Geschäftsführer Transaktionen

Dez 2021
Wenn Jürgen Kreutz davon erzählen soll, was sein stationäres Lieblingsgeschäft ist, dann schwärmt er von Hamleys in London. Das ist etwas ungewöhnlich für einen erwachsenen Mann, denn es handelt sich um einen Spielzeugladen. Doch dort wird das Sortiment auf mehreren Stockwerken derart prächtig präsentiert, dass man versteht, was Kreutz meint, wenn er sagt: „Einzelhandel muss ein Erlebnis sein.“

Jürgen Kreutz wird ab 1. Januar 2022 als Geschäftsführer Transaktionen für die IPH tätig sein. „Mit der Verpflichtung von Herrn Kreutz ist es uns gelungen, einen weiteren führenden Experten im Bereich Highstreet in Deutschland für die IPH zu gewinnen. Mit seinem Know-how und seiner fundierten Erfahrung im Investment- und Vermietungsmarkt ist er die ideale Besetzung, um unseren Erfolgskurs in diesem herausfordernden Markt weiter fortzusetzen“, sagt Lars Jähnichen, Geschäftsführer der IPH Gruppe.

Kreutz ist 56 Jahre alt, geborener Düsseldorfer, studierter Betriebswirtschaftler und begann seine Karriere 1994 beim damaligen Marktführer für Einzelhandelsimmobilien Kemper’s in Düsseldorf, wo er zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung die Investmentabteilung leitete.
Von dort wechselte er Ende 1999 zum Einzelhandelsmakler COMFORT, bei dem er als Geschäftsführer der Holding das bundesweite Investment-Team koordinierte und als Geschäftsführer der COMFORT Düsseldorf GmbH die Einzelhandelsvermietung in Westdeutschland führte und operativ Transaktionen beriet und begleitete.

Sowohl die Aktivitäten von Kemper’s wie auch von Comfort betreffen zum Großteil die Highstreets, und dieses Segment soll Kreutz jetzt auch bei IPH weiter stärken. „Die Handelsimmobilien in den Innenstädten leiden unter dem Strukturwandel in der Handelsbranche, der durch die Coronakrise noch verschärft worden ist. Ich möchte hier für alle Marktteilnehmer mit dem Background der BBE als kompetenter Berater und Problemlöser agieren, der in einer neuen und nachhaltigeren Immobilienstruktur die Neuvermietung oder auch gegebenenfalls eine Transaktion erfolgreich begleitet“, formuliert Kreutz sein Ziel in der IPH Gruppe.

Kreutz erwartet in den nächsten Jahren verstärkt Transaktionen auf dem Handelsimmobilienmarkt und nennt dafür zwei Gründe: Vielen privaten Eigentümern fehlt es an finanziellen Möglichkeiten, um ihre Objekte für neue Nutzer umzubauen. Institutionelle Eigentümer wiederum agieren derzeit zögerlich und halten lieber noch einmal Rücksprache mit ihren Fondseignern. „Ich erwarte, dass kompetente Beratungen am Ende ergeben, dass die Liegenschaften mit neuen Konzepten der BBE / IPH dem Investmentmarkt zugeführt werden sollen. Hier möchten wir als guter Dienstleister beiseitestehen.“

Für Lars Jähnichen ist Jürgen Kreutz die perfekte personelle Weiterentwicklung des Geschäftsbereichs Highstreet/Transaktionen, der in diesem Jahr bereits mit Alexandra Gradl als National Director Highstreet und Roman Zwolinski als Head of Transaction Germany personell verstärkt worden ist. „Wissen schafft Werte. Gerade in der Highstreet setzen unsere Kunden vermehrt auf die Beratungs- und Umsetzungskompetenz unserer Gruppe. So bieten wir ihnen ein Höchstmaß an Entscheidungssicherheit in einem immer schwierigeren Marktumfeld“, sagt Jähnichen.

Ansprechpartner

Lars Jähnichen

Geschäftsführer
IPH Handelsimmobilien GmbH & IPH Transact GmbH